Die kleine Kneipe

Zurück   Die kleine Kneipe > News > Musik

Portal Fussball-Tippspiele Spielhalle Kniffel Partner Radio Bank
 
 
Themen-Optionen Ansicht
Vorheriger Beitrag   Nächster Beitrag
  #1  
Alt 15.02.2013, 05:41
Benutzerbild von tweety
tweety tweety ist offline
Erfahrener Benutzer
Guthaben: 3.629.005 Korken
Kontonummer: 9


 
Registriert seit: 20.02.2008
Ort: Hessen
Beiträge: 4.581
Post Thanks / Like
Thanks: 587 Time(s)
Thanked: 98 Time(s)
Likes: 36 Time(s)
Liked: 59 Time(s)
Standard ESC-Vorentscheid-Sieger

ESC-Vorentscheid-Sieger

Cascada singt beim ESC für Deutschland

14. Februar 2013 22:51 Uhr, B.Z./dpa/dapd | Aktualisiert 23:13 Die Dance-Pop-Band Cascada fährt für Deutschland zum Eurovision Song Contest (ESC) ins schwedische Malmö.



Und der vorläufige Gewinner heißt... Cascada! Diese Entscheidung fiel am Donnerstagabend beim Vorentscheid „Unser Song für Malmö“ in Hannover. Bei der Show in der TUI-Arena trat die Gruppe um Sängerin Natalie Horler mit dem Titel „Glorious“ an und setzte sich gegen elf weitere Künstler und Bands durch.



Cascada lieferten sich bei der Abstimmung bis zum Schluss ein spannendes Kopf-an-Kopf-Rennen mit der bayerischen Bläsercombo LaBrassBanda, die mit dem Mundart-Lied „Nackert“ angetreten war.



Insgesamt konkurrierten zwölf Kandidaten um den Platz im ESC-Finale am 18. Mai in Malmö. Sie traten vor einem Millionen-Fernsehpublikum in der ARD-Live-Show „Eurovision Song Contest 2013 – Unser Song für Malmö“ auf.



Mit „Glorious“ geht ein konventioneller Dance-Song für Deutschland ins Rennen, der ein wenig an den Siegertitel der schwedischen Vorjahressiegerin Loreen, „Euphoria“, erinnert. Frontfrau Horler war 2012 Jury-Mitglied bei der RTL-Castingshow „Deutschland sucht den Superstar“. Cascada („Everytime we touch“) verkauftenin den vergangenen zehn Jahren Millionen Tonträger.



Von Dance und Electro über Pop und Soul bis hin zu geistlicher Musik reichte das musikalische Spektrum beim Vorentscheid. Neben Cascada und den Söhnen Mannheims, die derzeit ohne Mitbegründer Xavier Naidoo unterwegs sind, trat das Duo Nica & Joe an, das bereits im Finale der Vox-Castingshow „X Factor“ war.


Auf der Bühne standen zudem die Elektro-Pop-Band Blitzkids mvt. und die Band Mobilée. Weitere Kandidaten waren Die Priester feat. Mojca Erdmann, die Schwedin Betty Dittrich sowie die Sänger Ben Ivory, Finn Martin und Saint Lu.



Abschied von der Castingshow


In den Vorjahren hatte die ARD noch auf eine Kooperation mit ProSieben und Moderator Stefan Raab gesetzt. Bei Castingshows wurden Lena Meyer-Landrut und 2012 Roman Lob gesucht und gefunden: Lena gewann 2010 den ESC und wurde im Jahr darauf in Düsseldorf Zehnte, Lob kam im vergangenen Jahr in Baku auf den achten Platz. Allein die TV-Zuschauer hatten den deutschen ESC-Kandidaten gewählt.



In diesem Jahr machte sich die ARD wieder alleine auf die Suche und verabschiedete sich auch vom Konzept der Castingshow. Die Kandidaten für den Vorentscheid 2013 wurden von einem Gremium ausgesucht, in dem Plattenlabels, der NDR und die Produktionsfirma Brainpool vertreten waren.



Über den Gewinner entschieden die Hörer von neun Radiosendern der ARD, das Fernsehpublikum sowie eine fünfköpfige Jury aus Musikexperten. Juroren waren Sänger Tim Bendzko und Vorjahresteilnehmer Roman Lob, die Silly-Sängerin Anna Loos, Schlagersängerin Mary Roos sowie Moderator und ESC-Experte Peter Urban.



Der Song Contest 2013 geht im schwedischen Malmö über die Bühne, nachdem die schwedische Sängerin Loreen den Wettbewetrb im vergangenen Jahr gewonnen hatte. Beim diesjährigen ESC gehen Kandidaten aus 39 Ländern an den Start.



Deutschland bereits für Finale gesetzt


Im Finale konkurrieren 26 Teilnehmer. Deutschland ist als einer der großen Geldgeber für die Endrunde gesetzt. Ebenfalls automatisch im Finale sind Frankreich, Großbritannien, Italien und Spanien, die auch zu den „Big Five“ gehören, sowie das Gastgeberland. Alle anderen Teilnehmerländer müssen zuerst im Halbfinale antreten.


Auch „Mr. Grand Prix“, Komponist Ralph Siegel, ist wieder dabei: Er hat – wie im vergangenen Jahr – einen Song für Sängerin Valentina Monetta geschrieben, die ESC-Hoffnung von San Marino.





http://www.bz-berlin.de/kultur/ferns...le1639506.html
__________________
In diesem Leben ist jeder mutig der
nicht aufgibt!!!
Mit Zitat antworten
Post Thanks / Like
Thanks thanked for this post.
 

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 11:22 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.5 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS